skip to Main Content
Modern & Sicher: Umrüstung Im APH Der AWO Markkleeberg

Modern & sicher: Umrüstung im APH der AWO Markkleeberg

Beim idyllisch gelegenen Markkleeberger Seniorenzentrum handelt es sich um einen mehrgeschossigen Neubau, welcher 1999 eröffnet und seither regelmäßig modernisiert wurde. Betreiber ist die Arbeiter-Wohlfahrt Westsachsen, welche eine große Anzahl ähnlicher Einrichtungen in der Region unterhält.

Typisch für moderne Zentren ist es, alle Arten der Seniorenpflege miteinander zu kombinieren. Auch in der AWO Markkleeberg werden Tagespflege, klassisches Pflegeheim und betreutes Wohnen unter einem Dach zusammengefasst und somit jedem Bewohner eine für ihn passende Zuwendung und Unterstützung gewährt. Das gut geschulte Personal gibt dabei jeden Tag Ihr Bestes um sich den Bewohnern der 90 Einzel- und Doppelzimmer in 5 Pflegeheim-Wohnbereichen, sowie zusätzlich 50 Zimmern im betreuten Wohnen zu widmen.

Dabei spielen neben der fachkompetenten Pflege mit starkem persönlichem und sozialem Fokus, auch stets sicherheitsrelevante und Komfortaspekte eine Rolle. Die Leitung des Hauses achtet sehr genau darauf, stets den gesetzlichen Anforderungen und zugleich technischen Möglichkeiten der Sicherheits- und Kommunikationstechnik zu genügen. Dies schließt neben stetigen Wartungen und dem regelmäßigen Austausch überholter Komponenten, als auch den kompletten Wechsel von Systemen ein. 

Als erfahrener Komplettdienstleister sind wir Spezialist darin, derart umfangreiche Arbeiten vorzunehmen und so war es im November 2017 auch unser Unternehmen, welches den Auftrag übernahm, um ohne Prozessunterbrechung:

  • das komplette veraltete Lichtruf-System, Typ Variolux auf aktuelle Hospicall P7 umzurüsten,
  • die vorhandene Alcatel-Telefonanlage durch die Siemens Lösung Open Scape Business zu ersetzen,
  • für die DECT-Telefonie 17 Basisstationen zu errichten,
  • Gebührenabrechnung und Telefonmanagement mittels Micro-BX zu ermöglichen,
  • die Brandmeldeanlage komplett durch ein Notifier NF3000 Modell auszutauschen,
  • und einen zentralen Tetronik-Alarmserver einzubauen.

Der entscheidende Punkt ist, dass nunmehr alle Systeme harmonisch interagieren, Informationen zentral verarbeitet und Alarmrufe auf entsprechende Info- & Zimmerdisplays, DECT-Telefone etc. geleitet werden. Ergebnis all der Mühe? Komfortableres Arbeiten für das Pflegepersonal, erhöhter Komfort für alle Bewohner und erleichterte Service- und Wartungsmöglichkeiten.

„Die 7 Monate der Umbauarbeiten liefen nahezu mustergültig ab. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass die Umrüstung im laufenden Betrieb ohne nennenswerte Einschränkungen für Bewohner und Pflegekräfte ablief. Hiermit danken wir der Wellner GmbH für Ihre vorbildliche und flexible Arbeitsweise.“  Ingo Barthel, Leiter | AWO Seniorenzentrum Markkleeberg

Back To Top