skip to Main Content
Optimierte Baustellenueberwachung by Wellner Gmbh

Baustellen gelangten in den letzten Jahren zunehmend in den Fokus krimineller Machenschaften. Dabei sind es nicht nur Diebstähle – beginnend bei wenigen hundert € bis hin zu 5 und 6-stelligen Werten – welche es täglich in die Schlagzeilen schaffen, sondern auch Sabotage / Vandalismus / Sachbeschädigung sorgen für viel Ärger, Ausfallzeiten und Bauverzögerungen sowie steigende Versicherungssummen. Es genügt bereits ein Blick in die Zeitung oder das Internet, um die wachsende Anzahl an Delikten zu bemerken. Schaut man sich offizielle Statistiken an, wird nochmals klarer, wie ernst man das Thema Baustellenüberwachung nehmen muss.

Noch immer verlassen sich Bauträger und ausführende Unternehmen auf einfache Bauzäune und Vorhängeschlösser, Werkzeuge werden in Standard-Blechcontainern gelagert und Fahrzeuge oftmals nur abgestellt ohne besondere Maßnahmen zu ergreifen. „Es wird schon gut gehen…“ Aufgrund dieses Vogel-Strauß-Prinzips leben kriminelle Elemente in einem El Dorado, können oftmals ungehindert ihren Neigungen nachgehen und brauchen kaum zu befürchten erwischt zu werden.

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt? 

Wird man sich der Situation bewusst, greifen viele Unternehmen zur einfachsten & schnellsten Lösung (?), installieren eine einfache Kamera, verstärken Ihre Schließsysteme oder ordern einen Streifendienst beim regionalen Wachschutz. Bei festen Baustellen, übersichtlichen Bereichen und genügend Aufwand  können dies ausreichend abschreckende Maßnahmen sein. Doch seien wir ehrlich, bereits ein wenig Vermummung reicht, um nach dem Diebstahl nicht identifiziert werden zu können. Patrouillierendes Sicherheitspersonal kann unmöglich zeitgleich alles im Blick behalten und genau diese zeitlichen und räumlichen Lücken werden genutzt. Schlussendlich sind die Interventionszeiten oftmals ausreichend, um Schaden anzurichten und ungestraft zu entkommen. 

Permanente Baustellenüberwachung als Lösungsansatz

Vor allem während der Abend- und Nachtstunden, an Wochenenden und Feiertagen schlagen Verbrecher zu. Es nützt also nichts (k)eine oder nur minimale Maßnahmen zu ergreifen und dann die Hände sprichwörtlich in den Schoß zu legen. Will man seine Werte geschützt und die bisher geleistete Arbeit bewahrt wissen, muss man eine dauerhafte Lösung nutzen. All-in-One-Systeme wie die WellnerBOX wirken genau an den neuralgischen Zonen, dort wo Werkzeuge, Geräte und Material lagern, sich benutzbare Zugänge auf die Baustelle befinden und natürlich auch dort, wo sich potentielle Täter normalerweise ungestört und sicher fühlen. Unser System passt sich in Ausstattung und ja nach Gefährdungsgrad der Bedrohung an, kann – da nicht fest installiert – leicht umgesetzt oder neu positioniert werden und ist konstruktionsbedingt bestens auch für die dreckigste, heißeste, kälteste, abgelegenste oder größte Baustelle gerüstet. 

Mobilität ist der Schlüsselfaktor bei Wanderbaustellen.

Weil wir wissen, worauf es ankommt, ist die WellnerBOX komplett autark, benötigt keinerlei Versorgungsleitungen oder Datenanschlüsse, minimale Wartung und kann mit vorhandenen Transportmitteln dank Kranösen, Staplertaschen oder als Anhänger-montierte Modellvariante jederzeit mit ihren Baumaßnahmen und Fahrzeugen Schritt halten. Einmal eingerichtet, sorgt die WellnerBOX auch nach mehrmaligem Umsetzen stets für 100% Sicherheit und überwacht sich während des Transport sogar selbst. Erweitert sich die zu sichernde Zone können weitere BOXen und Sensoren zugeschaltet werden, denn Baustellenüberwachung wie wir diese verstehen, muss so anpassungsfähig und dynamisch sein, wie man ihr Projekt. 

Highspeed-Domkameras, diverse Bewegungsmelder, Wärmesensoren, Tageslicht und IR-Scheinwerfer lassen sich zu keiner Zeit und bei keinem Wetter in die Irre führen. Verdächtige Personen haben keine Chance ihr Vorhaben unbemerkt in die Tat umzusetzen, somit verhindert die WellnerBOX Vorfälle Erfahrenes und aufmerksames Leitstandpersonal ist stets live am Geschehen und erlaubt es u.a. auch Materialtransporte, Baufortschritte und Bewegungen auf dem Gelände zu dokumentieren, bei Bedarf einzuschreiten oder Hinweise zu geben. Als flexible Lösung kann eine WellnerBOX so gleich mehreren Aufgaben gerecht werden.

Überzeugt? Dann rufen Sie uns an oder nutzen Sie das nachstehende Formular.

TEAMWellner_JoergWitzel

Ihr Ansprechpartner:

Jörg Witzel
Kundenbetreuer Sicherheitstechnik

Telefonischer Kontakt unter:
034292 716-14

E-Mail-Kontakt unter:
joerg.witzel@wellnergmbh.de

Videoleitstand by Wellner GmbH
Freilandsicherung by Wellner GmbH
Diebstahlschutz by Wellner GmbH
Back To Top