skip to Main Content
Wir Suchen TEAM-Player – In Sport Und Ausbildung

Wir suchen TEAM-Player – in Sport und Ausbildung

Ob Sport oder Ausbildung, ob Hobby oder Beruf, stets kommt es darauf an gemeinsam etwas anzugehen. Einzelgänger, egal wie befähigt, passen auf Dauer nicht zur Mannschafft, stattdessen sucht man TEAM-Player, Menschen die willens sind Miteinander und mit der richtigen Einstellung aktiv zu sein.

Aus diesem Ansatz heraus, entstand die Idee, in einer Aktion mit dem SC DHfK Handball eben jene TEAM-Player zu suchen, welche sich sowohl mit einem abwechslungsreichen Handwerksberuf, als auch einem dynamischen Teamsport identifizieren können. Gedacht, getan.

Wir peilten die Schüler / –innen der 9. Klassen an, eben jene Altersgruppe, welcher das berufliche Leben kurz bevorsteht und mit ihrer jugendlichen Begeisterung auch im Sport zu punkten vermag, und richteten unsere Ansprache darauf aus. Um die Aktion bekanntzumachen, wählten wir eine Landingpage als zentralen Einstiegspunkt, auf welche alle Links und Aktionen hinwiesen.

Den ersten Postings folgten regelmäßig weitere und so konnten wir uns alsbald über eine ansehnliche Anzahl Bewerbungen freuen. Wie vorab bekanntgegeben ließen wir ganz im Geiste der Fairness das Glück entscheiden und losten den Gewinner aus. Dabei war es uns eine besondere Freude, mit der Oberschule Markranstädt einen Kandidaten gezogen zu haben, welcher uns bereits bei der Bewerbung positiv auffiel:

„Ich bin eine Sportlehrerin der Oberschule Markranstädt. Landkreis Leipzig. Ich unterrichte die Mädchen der 8.Klassen, viele von ihnen spielen erfolgreich, zielstrebig und ehrgeizig Handball im Verein in Markranstädt. Ich bin sicher, Sie würden gern zum Handball Spiel gehen. Ich finde, dass die Mädchen, für die Handball ein großer Teil ihres Lebens ist, die hart trainieren und sich auch außerhalb ihres eigenen Vereins für ihren Sport engagieren, eine solche Aufmerksamkeit verdienen. Sie bereichern nicht nur den Sportunterricht durch ihre Fähigkeiten und Freude am Sport, sie übertragen diese Freude auch auf ihre Mitschülerinnen.“

Terminlich hatten wir den Event am 15. April angesiedelt, beim Heimspiel des SC DHfK gegen die Sportler vom GWD Minden. Rund eine Stunde vor der Ballfreigabe trafen die glücklichen Gewinner mit Steffen Landschreiber vom SC DHfK und Hr. Dr. Wellner zusammen und wurden sogleich durch den Sportlerzugang in die ARENA Leipzig geführt. Man besichtigte die ARENA, sah sich den VIP-Bereich an, Hr. Landschreiber erklärte etwas zu Verein und Sportart, während Hr. Wellner über unsere Ausbildungsberufe informierte.

Um den Schüler / -innen einen Ansprechpartner „auf Augenhöhe“ zu bieten, erklärte sich TOP-Handballer und Junioren-Nationalspieler Franz Semper unkompliziert bereit, sich den Fragen der Klasse zu stellen. Während man sich in der ARENA bereits in Stimmung brachte, nahmen auch die Marktanstädter ihre bestens gelegenen VIP-Plätze ein und konnten den Handball-Event von Beginn an mit erleben. Wie stets ging es auch diesmal hochspannend zu und den Grün-weißen gelang es erneut sich einen verdienten Sieg zu holen, welcher auch von den 30 neuen Fans frenetisch bejubelt wurde. Mitten auf dem Spielfeld zum gemeinsamen Gruppenfoto mit der siegreichen Bundesliga-Mannschaft antreten zu dürfen, war mit Sicherhit der passende Abschluss des Tages. Doch lassen wir am besten eine zweite (Sport-) Lehrerin zu Wort kommen und uns Ihre Eindrücke schildern:

„Wir, 26 Schülerinnen, ein Schüler, zwei Lehrerinnen und eine Mutti der Oberschule Markranstädt, haben am Sonntag eine interessante, spannende und zum Schluss ja auch eine erfolgreiche Zeit in der Arena Leipzig verbringen dürfen.
Es war sowohl für unsere Handballaktiven, aber auch für unsere nicht Handballspielenden ein tolles Erlebnis. So haben alle nicht Aktiven, zum 1. Mal ein Spiel der Mannschaft des SC DHfK bzw. ein Spiel der 1. Handball-Bundesliga miterleben dürfen. Besonders die Stimmung während des Spiels, das Mitfiebern der Zuschauer fanden sie sehr aufregend und mitreißend.
Für die Selbstspielenden war es natürlich nicht das 1. Mal. Dennoch konnten auch sie die Zeit in der Arena genießen, denn nicht immer hat man die Möglichkeit einen seiner Idole, in unseren Fall Franz Semper, bei einem separaten Treffen zu begegnen. Leider war der Treffpunkt etwas ungünstig. Nicht jeder unserer Schüler konnte den Worten von Franz folgen, da es schon ziemlich laut war. Doch die Autogrammkarte, das persönliche Autogramm und das gemeinsame Foto entschädigten.
Auch das gemeinsame Foto mit den Spielern und uns, nach dem Spiel war ein Highlight. Natürlich ließen sich es unsere Schülerinnen auch nicht nehmen, auf die Jagd nach den beliebten Autogrammen und Fotos mit ihren Lieblingsspielern zu gehen. Wir die Lehrerinnen haben es genossen mit unseren Schülerinnen und Schülern dieses Event erleben zu können. Vielen Dank für den gelungenen, unvergesslichen Sonntag-Mittag.“

Steffen Landschreiber, Geschäftsstellenleiter des SC DHfK Handball, sendete uns ebenfalls (s)ein positives Feedback: 

„Es war uns eine große Freude, diese Aktion gemeinsam mit der Wellner GmbH zu initiieren und den Schülerinnen und Schülern einen unvergesslichen Handballnachmittag zu ermöglichen. Für uns war es der Auftakt zu einer Reihe von ähnlichen Aktionen, mit denen wir ab der kommenden Saison zusammen mit unseren Partnern das Thema Ausbildung und Handball weiter verknüpfen wollen, um Talente für Sport und Ausbildung zu finden und diese hier bei uns in der Region zu halten.“

Wir hoffen, dass diese Aktion Schule macht und auch andere Firmen sich engagiert als Initiator oder Träger eines sportlichen Events für Schüler / – innen der Region hervortun. Wir bleiben auf jeden Fall am (Hand)ball und laden auch 2019 wieder ein, wenn es heißt: Wir suchen TEAM-Player.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back To Top